Straßenerhaltungsmaßnahmen im Landtagswahlkreis Eppingen

"Zusätzliches Geld aus Sonderprogramm für die Erhaltung
der Landesstraßen."

Der Landkreis kann mit zusätzlichem Geld für die Landesstraßen rechnen. Dies gab heute die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch in Untergruppenbach bekannt. Der Kreis würde von einem Sonderprogramm profitieren, das für die Erhaltung der Landesstraßen aufgelegt werden soll. Nach dem gestrigen Abschluss der Beratungen im Finanzausschuss des Landtags könnten im Wahlkreis in diesem Jahr insgesamt 850.000 Euro zusätzlich für die Erhaltung der Landesstraßen investiert werden. "Der Winter hinterlässt auf den Straßen im Kreis seine Spuren. Das Land will mit dem zusätzlichen Geld den dadurch gestiegenen Anforderungen in die Erhaltung der Straßen Rechnung tragen." Der Landtag müsse der über einen Nachtrag zum Landeshaushalt 2011 vorgesehenen Mittelaufstockung um 40 Millionen Euro zwar noch zustimmen. "Ich bin allerdings zuversichtlich, dass im Landtag über die Koalitionsfraktionen von CDU und FDP die notwendige Mehrheit gefunden wird", so Gurr-Hirsch.
 
Mit den zusätzlichen Geldern könnten danach dringend notwendige Sanierungen und Ausbesserungen von Schäden auf den Landesstraßen in Angriff genommen werden, so Gurr-Hirsch. Insgesamt 3 Straßenabschnitte im Wahlkreis sollen über das Sonderprogramm für die Landesstraßen auf Vordermann gebracht werden. "Die Mobilität ist für die Menschen in der Region von großer Bedeutung. Dazu braucht es ein gut ausgebautes Straßennetz", so Gurr-Hirsch.
 
Liste der zusätzlich vorgesehenen Straßenerhaltungsmaßnahmen im Wahlkreis Eppingen:
L 549 Fahrbahndeckenerneuerung  Obergimpern 550.000 EUR
L 1100 Fahrbahndeckenerneuerung OD Beilstein 200.000 EUR
L 1110 Fahrbahndeckenerneuerung Kleingartach 100.000 EUR.

 

 
 

 

Nach oben