Mittelständler erhält Bayerischen Staatspreis für Innovationen im Handwerk

Friedlinde Gurr-Hirsch gratuliert Elsenzer Metallbauunternehmen Stamm

Bei der Firma Stamm Metallbau im Eppinger Ortsteil Elsenz traf sich die örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch mit Geschäftsführung und einigen Beschäftigten, die trotz Betriebsferien den Besuch der Politikerin nicht verpassen wollten. IN den letzten Jahren ist das Unternehmen sichtbar gewachsen. Die CDU-Politikerin und Vertreter der Partei aus Eppingen und Elsenz konnten sich davon bei einem Rundgang durch die neue Produktionshalle sowie den großen Ausstellungsbereich überzeugen. „Ich bin überrascht, welche Vielfalt an Produkten aus Metall hier entsteht. Von Geländern über Pflanzkübel bis hin zu Carports und Haustüren gibt es kaum etwas, das nicht im Programm ist“, lobte die Abgeordnete das Unternehmen. Inhaber Jürgen Stamm präsentierte den Besuchern sein innovatives Baukastensystem für Zäune und Geländer. Im vergangenen Jahr erhielt das Unternehmen dafür den Bayerischen Staatspreis für außergewöhnliche, hervorragende, innovatorische Leistungen im Handwerk. „Die Innovationfähigkeit des Unternehmens ist beispielhaft für unseren starken Mittelstand. Es freut mich deshalb sehr, dass die Innovationskraft der Firma Stamm bis über die Landesgrenzen hinaus geschätzt wird“, so die Landtagsabgeordnete. Beeindruckt zeigte sich Friedlinde Gurr-Hirsch auch von der Tatsache, dass die Stamm ein Familienunternehmen durch und durch ist. Die 16-jährige Tochter des Inhabers macht derzeit ihre Ausbildung und plant schon, einmal die Nachfolge des Vaters anzutreten.

Nach oben