Friedlinde Gurr-Hirsch zu Gast bei der Jubiläumsveranstaltung in Knittlingen

Kürzlich feierte KraichgauKorn das 25-jährige Bestehen. 1990 hatte sich eine Gruppe von Bauern aus den Regionen Kraichgau und Kurpfalz zu einer Marktgemeinschaft zusammengeschlossen. Alles begann mit sieben Landwirten und zwei Bäckereien auf 24 Hektar Fläche. Heute sind es bereits 32 Landwirte und 42 Bäckereien auf 1400 Hektar Ackerfläche. „Für mich ist die regionale Produktion und die Vermarktung des Getreides an heimische Bäcker ein voller Erfolg“, lobte die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch. Bei KraichgauKorn wird besonderer Wert auf die umweltfreundliche und nachhaltige Produktion gelegt. Im Vordergrund steht neben der regionalen Erzeugung und Vermarktung der Verzicht auf Gentechnik. Damit ist ein nachhaltiger Schutz von Grundwasser und Boden gegeben. Der regionale Anspruch der KraichgauKorn-Betriebe war auch bei der Jubiläumsfeier nicht zu übersehen: vom Grillfleisch über Bier und Wein bis hin zum Gemüse stammte alles von den Mitgliedern der Marktgemeinschaft. Gerade diese Regionalität und Frische wird zunehmend von den Verbrauchern geschätzt. Da das Verbraucherinteresse bei KraichgauKorn im Vordergrund steht, ist es selbstverständlich, dass die Mitglieder das Getreide vom Saatgut bis zum Mehl ständig von einem vereidigten Sachverständigen kontrollieren lassen. Dadurch wird die hohe Qualität und Sicherheit der Produkte gewährleistet und die Verbraucher unabhängig informiert. „Unser Elite-Korn ist bei Klassifizierungen in Sachen Qualität gegenüber anderen Anbaumethoden weit voraus“, sind sich die beiden Vorstände Rudolf Müller und Roland Waldi mit Blick auf den Mehrwert ihrer Produktphilosophie einig. Die steigenden Verkaufszahlen zeigten, dass das Konzept von KraichgauKorn voll und ganz aufgeht. Durch die Einführung eines Onlineshops im Jahr 2013 und über den Einzelhandel ist es auch Privatpersonen möglich, Getreide, Schrot und Mehl zu erwerben. Gerade das „Urkorn im Körbchen“, bei dem Backmischungen direkt im Backkörbchen geliefert werden, sei sehr beliebt.

Nach oben