20 Jahre Hobby-Künstler Ilsfeld

Friedlinde Gurr-Hirsch zu Besuch bei der Jubiläumsfeier

Seit 20 Jahren gibt es bereits den Förderverein der Ilsfelder Hobbykünstler. Mit ihren regelmäßigen Ausstellungen wurden bereits fast 60.000 Euro Spendengelder für wohltätige Zwecke gesammelt. Der Initiatorin und Organisatorin Margarete Koch wurde für ihr Engagement bereits 2007 die Staufermedaille verliehen. Friedlinde Gurr-Hirsch übernahm damals diese Ehrung in ihrer Funktion als Staatssekretärin.
 
Der Förderverein bietet Menschen eine Plattform, denen ihr Hobby als Therapie hilft. Viele der Künstler sind schon seit mehreren Jahren dabei. Die Spenden der diesjährigen Frühjahrsaustellung fließen in die Arbeit des Franken-Hospiz Weinsberg. Das Thema der diesjährigen Frühjahrsaustellung war Frühling und Ostern. Die Besucher konnten allerhand selbstgemachte Kunst erwerben.
 
Die Jubiläumsfeier eröffnete Friedlinde Gurr-Hirsch mit einem Grußwort, bei dem sie insbesondere Margarete Koch für ihr Lebenswerk lobte. „Ich bin überrascht, was man im Ehrenamt alles bewirken kann“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch. Der Förderverein bringt für alle Beteiligten nur Vorteile. Er ist ein Forum für die Künstler, welche sich dadurch therapieren. Die Besucher können Kunst erwerben und der Erlös kommt gesundheitlich Benachteiligten zu Gute.

Nach oben