Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch besuchte Zaberfeld

Unterwegs mit Bürgermeister Thomas Csaszar

Die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch informierte sich bei Bürgermeister Thomas Csaszar über die Entwicklung in der Zabergäugemeinde. Insbesondere die geplante Neuerschließung des Gewerbegebietes „Hohe Egarten II“ für den örtlichen Bedarf sowie die Erweiterung des Gebietes „Gottesackers“ und die Verschönerung des Ortskern waren hierbei Themen.
 
Besucht wurde dabei auch das Busunternehmen Stuber, das sich mit seinen zehn Bussen und rund 30 Mitarbeitern in den vergangenen Jahren stetig entwickelt hat. Hier wurden insbesondere das Thema Öffentlicher Personennahverkehr und die Schülerbeförderung angesprochen. Seit einiger Zeit ist das Busunternehmen auch im Fernbusverkehr tätig und fährt für die Firma „FlixBus“ mehrmals in der Woche die Strecke zwischen Karlsruhe über Heidelberg, Heilbronn und Nürnberg nach Berlin. Die fehlende Größe der Omnibushalle der Firma durch die weiteren Busse bedingt war ebenfalls ein Thema. Weitere Tätigkeitsfelder des Unternehmens mit dem Verkauf, Wartung und Reparatur von Fahrzeugen sowie das Reiseunternehmen wurden mit der Landtagsabgeordneten diskutiert.
 
Anschließend tauschten sich die Landtagsabgeordnete und Bürgermeister Thomas Csaszar mit dem neu gewählten HGV-Vorsitzenden Jochen Weißenberger über die Gewerbeschau im kommenden Jahr, die Neugestaltung der Bürgerbroschüre und die Entwicklung des örtlichen Handels aus. Abschließend erfolgte ein Besuch des in diesem Jahr neu eröffneten Café Stromberghof.

Nach oben