Bauzaunbemalen mit Friedlinde Gurr-Hirsch

Am Stuttgarter Landtagsgebäude

 
Im Juni 2014 lud die CDU-Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch die Grundschulen ihres Wahlkreises dazu ein, sich an der Verzierung des Bauzaunes am im Umbau befindlichen Landtag zu beteiligen. Die Schülerinnen und Schüler waren aufgefordert, ihre eigenen Motive und Ideen an die kahle Zaunwand zu bringen.
 
Angelika Mertens, Rektorin der Grundschule Dürrenzimmern, bewarb sich mit 13 ihrer Schüler der Klassen 1 und 2 als die Pioniere der freiwilligen „Maler“. Sie wurden eingeladen am 04.07.2014 nach Stuttgart zu kommen, um erstens den Ausweichlandtag zu besichtigen und zweitens die ersten zwei Kacheln des Zaunes zu bemalen. Im Plenarsaal nahm die Gruppe auf den Sitzen der Abgeordneten platz. Es wurde ein Rollenspiel gespielt, bei dem Sidney Bahnert in die Rolle der Präsidentin schlüpfte und Fiona Groetzinger Friedlinde Gurr-Hirsch vertrat.
 
Bei der Zaunbemalung hatten sich die Schülerinnen und Schüler vorgenommen, mit dem Dürrenzimmerner Mönchsberg und dem Mönchsbergsee dem Betrachter Lust aufs Zabergäu zu machen. Schnell wurden die Pinsel und Acrylfarben verteilt und mit den Umrissen des Sees begonnen. Die engagierte Malerarbeit zeichnete sich nach und nach mit vielen Farbflecken auf allen erdenklichen Kleidungsstücken aus. Doch letztlich waren sich alle darin einig, dass die Malaktion viel Spaß machteund allen interessierten Klassen nur empfohlen werden kann.

Nach oben