Eröffnung bei 14 Grad Wassertemperatur

Trotz niedriger Außentemperaturen eröffnete am 1. Mai das Untergruppenbacher Freibad seine Pforten. Traditionell war die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch gleich um 8 Uhr vor Ort. Sie wollte sich auch in diesem Jahr die Chance, schon am ersten Öffnungstag einige Bahnen zu schwimmen, nicht nehmen lassen. „Leider betrug die Wassertemperatur nur 14 Grad. So kalt war es noch nie“, so Gurr-Hirsch, die gemeinsam mit begeisterten Stammschwimmern die Saison einläutete.
 
„Das Untergruppenbacher Freibad ist eines der schönsten im Kreis Heilbronn. Mit dem 50 Meter langen Schwimmerbecken, dem Springturm mit 3m- Brett sowie 1m- und 5m-Plattform, dem Nichtschwimmerbecken mit Wellenrutsche, dem Kleinkindbereich mit Wasserspielplatz sowie der großzügigen Liegewiesen mit altem Baumbestand werden alle Ansprüche bedient. Ich freue mich, dass wir uns im Gemeinderat immer für diese Einrichtung eingesetzt haben“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch. Insbesondere die Kinder und Jugendlichen sowie die jungen Familien aus Untergruppenbach wissen das zu schätzen. An warmen Sommertagen bevölkern sie zahlreich das Freibad, das dann zum Mittelpunkt des Gemeindelebens wird. „Für die Attraktivität von Untergruppenbach als Wohngemeinde ist dies ein großer Standortvorteil. Ich werde ich auch in diesem Jahr regelmäßig schwimmen gehen und hoffe auf viele schöne Sommertage“, hob die passionierte Freibadbesucherin hervor.
 
MK

Nach oben