Friedlinde Gurr-Hirsch MdL vor Ort in Berlin

„Der Bundesparteitag war ein gut durchdachter und ereignisreicher Tag mit interessanten Gästen, tollen Reden und der Verabschiedung des CDU-Programms zur Europawahl am 25. April 2014“, lobte Friedlinde Gurr-Hirsch die Organisation und inhaltliche Ausgestaltung des diesjährigen Zusammentreffens der CDU-Delegierten aus dem gesamten Bundesgebiet. Im Mittelpunkt des Tages stand das Europawahlprogramm der CDU Deutschlands, welches ausführlich diskutiert und mit sehr großer Mehrheit verabschiedet wurde. „Der Parteitag gab ein wichtiges Signal der Entschlossenheit für den bevorstehenden Europawahlkampf“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament gehe es darum, dass die CDU und die Europäischen Volkspartei (EVP) zu einer starken Kraft in der EU-Volksvertretung werde, um auch weiterhin erfolgreiche europäische Politik betreiben zu können.
 
Mit der mitreißenden Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, des Spitzenkandidaten der EVP Jean-Claude Juncker und des CDU-Spitzenkandidaten für die Europawahl David McAllister wurden die Parteimitglieder auf die letzten sieben Wochen Wahlkampf eingeschworen.
 
Darüber hinaus fanden wichtige Wahlen zum Präsidium der CDU Deutschlands statt. „Sowohl Dr. Peter Tauber als Generalsekretär, Dr. Philipp Murmann als Schatzmeister als auch David McAllister als weiteres Mitglied des Präsidiums erzielten mit mehr als 97 bzw. 98 Prozent Zustimmung hervorragende Ergebnisse. Das ist ein hervorragendes Bild der Geschlossenheit unserer Partei“, so Gurr-Hirsch.
 
MK

Nach oben