Friedlinde Gurr-Hirsch lotst Mädchen durch die Welt der Politik

„Für die CDU-Landtagsfraktion ist die Förderung von Mädchen und Frauen von zentraler Bedeutung. Wir wollen ihnen Wege aufzeigen, die sie beruflich einschlagen können und alle Unterstützung zukommen lassen, die sie brauchen“ betonte Friedlinde Gurr-Hirsch anlässlich des diesjährigen Girls Day in der CDU-Landtagsfraktion. Dabei konnten sieben Mädchen im Alter zwischen elf und 16 Jahren aus dem ganzen Land einen Tag lang die Arbeitsabläufe in der CDU-Landtagsfraktion erleben und sich ein ganz eigenes Bild darüber machen, ob der Weg in die Politik auch für sie denkbar wäre. Auf dem Programm stand die anschauliche Einführung in den Parlamentsbetrieb durch den Besucherdienst des Landtages sowie die Erstellung einer eigenen Pressemitteilung. Daneben stellte sich die frauenpolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Friedlinde Gurr-Hirsch dem Gespräch mit den Mädchen. Eine Diskussionsrunde mit der Landtagsabgeordneten Katrin Schütz schloss sich an.    
 
„Der Girls Day ist eine hervorragende Möglichkeit Mädchen an Berufe heranzuführen, die normalerweise eher von Jungen gewählt werden. Gleiches gilt auch für den Boys Day. Diese Schnuppertage bringen uns auf dem Weg in eine gleichgestellte Gesellschaft wesentlich weiter“, hob Friedlinde Gurr-Hirsch hervor. Es dürfe keine strikte Denkweise in ‚Männerberufe‘ und ‚Frauenberufe‘ mehr geben. „Wir müssen Jungen und Mädchen stets alle Berufsoptionen aufzeigen und ihnen Einblick in alle Formen der Arbeitswelt gewähren“, so die CDU-Politikerin.
 
MK

Nach oben