Friedlinde Gurr-Hirsch MdL gratuliert

„Es freut mich sehr, dass ein junger Untergruppenbacher beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert so erfolgreich abgeschnitten hat“, betonte die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch angesichts der hervorragenden Leistung von Leon Jänicke. Er erreichte beim Bundeswettbewerb 2013 in Erlangen, Führt und Nürnberg in der Wertung für Zupfinstrumente (Duo, Trio, Quartett, Quintett) gemeinsam mit Kerstin Reichert und Corinna Solochin in der Altersgruppe drei den zweiten Platz.
 
Den Wettbewerb Jugend musiziert gibt es seit mittlerweile 50 Jahren. Es ist ein Erfolgsmodell. „Jugend musiziert prägte die kulturelle Landschaft der Bundesrepublik Deutschland, setzte neue Maßstäbe und zeigte sich immer wieder offen für musikalische Strömungen“, so Gurr-Hirsch, die auch Vorsitzende des Blasmusikkreisverbands Heilbronn ist.Jugend musiziert sei für viele musizierende Kinder und Jugendliche ein Meilenstein, der Wesentliches zu ihrer musikalischen wie persönlichen Entwicklung beitrage und sie für ihr Leben präge. „Meines Wissens ist Leon Jänicke der erste Preisträger aus unserem Ort. Wir können stolz auf ihn sein“, hob die CDU-Politikerin Friedlinde Gurr-Hirsch hervor.
 
Bild v.l.n.r.: Arnulf von Eyb MdL, Präsident Bund deutscher Zupfmusiker - Verband Baden-Württemberg, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Leon Jänicke
 
MK

Nach oben