Friedlinde Gurr-Hirsch vor Ort im Rathaus in Bad Rappenau

Im Rahmen ihrer regelmäßigen Gespräche mit Bürgermeistern in ihrem Wahlkreis besuchte Friedlinde Gurr-Hirsch den Bad Rappenauer Rathauschef, Oberbürgermeister Hans Heribert Blättgen. Begleitet wurde die Landtagsabgeordnete dabei von der CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Gabriele Zimmermann und dem langjährigen CDU-Stadtrat Erwin Wagenbach.  
 
Gemeinsam sprachen sie über die anstehenden Entwicklungsprojekte in der mehr als 20.000 Einwohner zählenden Kommune, die insbesondere durch ihre zahlreichen Kureinrichtungen geprägt ist. Diese entwickeln sich derzeit sehr positiv. Ein wichtiges Standbein ist dabei die Medizinische Rehabilitation und Prävention. „Gesund werden und möglichst lange gesund bleiben wird in einer älter werdenden Gesellschaft immer wichtiger“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch.
 
Darüber hinaus ging es auch um aktuelle Straßenbauprojekte. Derzeit wird die Raiffeisenstraße saniert. Der erste Bauabschnitt ist bereits fertiggestellt. Wenn es die Witterung zulässt, wird voraussichtlich bis spätestens 15. Dezember 2013 die letzte Tragschicht aufgebracht und die Strecke für den Verkehr freigegeben.
 
Weiteres Thema war die Ortskernsanierung in Bonfeld. Oberbürgermeister Hans Heribert Blättgen zeigte sich sehr zuversichtlich, dass die Sanierungsarbeiten weiterhin erfolgreich voranschreiten. Sorgen bereitet dagegen die innerörtliche Entwicklung in anderen Stadtteilen. Beispielsweise werden in Obergimpern genehmigte ELR-Projekte nur zögerlich umgesetzt.
 
MK

Nach oben