Werke finnischer Künstlerinnen und Künstler im Stuttgarter Kunsthaus Schill

„Mit dieser Vernissage sollen die guten Beziehungen zwischen Nordfinnland mit seiner Hauptstadt Oulu und dem Land Baden-Württemberg gepflegt und das gegenseitige Kennenlernen weiter ausgebaut werden“, betonte die stellvertretende Vorsitzende der CDU- Landtagsfraktion, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, bei der Ausstellungseröffnung im Kunsthaus Schill. Zu sehen sind ausdrucksstarke Werke von Dr. Riitta Nelimarkka, Moosa Myllykangas, Matti Luotola, Lauri Lajunen und Jari Peltomäki.
 
Die gute baden-württembergisch-finnische Freundschaft besteht schon seit über 20 Jahren. „Insbesondere in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft besteht ein intensiver und lebhafter Austausch, von dem beide Seiten profitieren. Mehrmals im Jahr finden wechselseitige Besuche und fruchtbare Informationsveranstaltungen statt“, so Friedlinde Gurr-Hirsch, die erst im Juni als Vertreterin des Landtages an einer Delegationsreise nach Oulu teilnahm.  
 
Baden-Württemberg und Nordfinnland ergänzen sich sehr gut. Die beiden Regionen zählen zu den Stabilitätsankern Europas und sind in europapolitischen Fragen häufig derselben Meinung. „Aber letztlich sind es die menschlichen Kontakte, die die gute Freundschaft ausmachen. Ich freue mich, dass sich auf beiden Seiten zahlreiche Akteure für gute Beziehungen engagieren, was auch im Rahmen dieser Kunstausstellung wieder sehr deutlich wurde“, hob Friedlinde Gurr-Hirsch hervor.
 
MK  

Nach oben