Französische Winzerin bei der LVWO

Friedlinde Gurr-Hirsch MdL vermittelte Praktikum

Lise Laizé aus Frankreich macht seit April 2013 ein Praktikum in der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau (LVWO). Auf Vermittlung der Landtagsabgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch hat sie die Gelegenheit, in der LVWO wertvolle praktische Erfahrungen im deutschen Wein- und Obstbau zu sammeln. „Ich bin davon begeistert, wie unkompliziert es dank dem persönlichen Einsatz von Direktor Günter Bäder war, eine interessierte Französin an die LVWO zu vermitteln“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch, als sie Lise Laizé an ihrem Arbeitsort besuchte.
 
Die französische Winzerin ist begeistert von ihrem insgesamt fünfmonatigen Lernaufenthalt in der traditionellen Ausbildungs- und Forschungseinrichtung. Diese wurde bereits im Jahre 1868 als Königliche Weinbauschule gegründet und war damit die erste ihrer Art in Deutschland. Die heutige LVWO hat einen exzellenten Ruf. Nicht zuletzt ist sie durch Neuzüchtungen wie Kerner und Dornfelder berühmt geworden, die mittlerweile in allen deutschen Weinanbaugebieten zu Hause sind und ihren Ursprung in der Rebenzüchtung der Weinbauschule haben. „Die Absolventen sind hervorragend ausgebildet und arbeiten in Betrieben auf der ganzen Welt. Die LVWO in Weinsberg steht weltweit für Spitzenqualität“, hob Friedlinde Gurr-Hirsch hervor.       
 
MK

Nach oben