Friedlinde Gurr-Hirsch vor Ort in Obergimpern

Im Rahmen ihrer regelmäßigen Gespräche vor Ort in den Firmen in ihrem Wahlkreis besuchte die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch am vergangenen Wochenende einen Steinfachbetrieb in Bad Rappenau-Obergimpern. Jürgen Gabel führte die Landtagsabgeordnete durch sein Familienunternehmen, das sich auf die Gestaltung von Lebensräumen mit Beton- und Natursteinen spezialisiert hat. Gemeinsam mit seinen fünf Mitarbeitern schafft der sogenannte „Terrazzo Fachwerker“ Sonderanfertigungen, wie  beispielsweise Treppen, für den Landschafts- und Gartenbau.
 
Friedlinde Gurr-Hirsch liegt das Wohl kleiner Handwerksbetriebe, wie dem von Familie Gabel sehr am Herzen und nutzt die regelmäßigen Vor-Ort-Besuche, um deren Wirtschaftskompetenz kennenzulernen. Wie die CDU-Abgeordnete von Jürgen Gabel erfuhr, ist die wirtschaftliche Lage des Unternehmens sowie die am Gartenbau insgesamt im Moment zufriedenstellend. Gabel erklärte, dass viele Menschen derzeit ihre Gärten um- oder neugestalteten, wovon der Gartenbau natürlich profitiere. Dies ließ Friedlinde Gurr-Hirsch, die bei diesem Besuch von einigen CDU-Freunden begleitet wurde, zuversichtlich ins Jahr 2013 blicken.

Nach oben