Dr. Günther Beckstein in Schwaigern

Schwaigern, 30.10.2012. Der ehemalige bayrische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein hielt am Montag, 29. Oktober, einen Vortrag zum Thema „Was uns trägt – Grundlagen christlich demokratischer und sozialer Politik“ in der Frizhalle in Schwaigern. Über hundert Besucher waren der Einladung der CDU Schwaigern, der Senioren Union und der Landtagsabgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch gefolgt.
 
Nach der Begrüßung durch die Schwaigerner Stadtverbandsvorsitzende der CDU, Mirka Vanessa Groschke, und einem Grußwort des Bürgermeisters Johannes Hauser sowie einer thematischen Einführung durch Friedlinde Gurr-Hirsch, MdL, begann Dr. Günther Beckstein seinen Vortrag. Was bewegt uns, fragte er, welche Werte sind uns wichtig und wie können und müssen wir diese Werte auch bei Bedarf verteidigen. Fragen, die gerade für die CDU immer wichtiger werden. Denn oftmals kommt die Frage auf, inwiefern das christliche Menschenbild auch heute noch als Leitfaden der CDU und CSU im Mittelpunkt steht. Anhand verschiedener Beispiele erläuterte er seine Sicht auf verschiedene gesellschaftliche Tatsachen, wie etwa der Notwendigkeit einer modernen Sicht auf die Familie und die Unerlässlichkeit integratorischen Bemühungen, die jedoch ihre Grenzen in unserer Rechtsstaatlichkeit finden müssen. So zeichnete Günther Beckstein ein modernes und aktuelles Bild und überzeugte die Anwesenden mit einer klaren und strukturierten Vortragsweise. Bürgernah begab er sich nach seinem Vortrag von der Bühne hinab in den Zuschauerraum der Halle und stand in der Folge den Besuchern quasi auf Augenhöhe für Fragen zur Verfügung. Der Vorsitzende der Senioren Union verabschiedete Günther Beckstein zum Schluss gemeinsam mit der Stadtverbandsvorsitzenden Mirka Groschke und gab ihm neben einem guten Tropfen Schwaigerner Wein auch einen Bildband über die Schwaigerner Stadtkirche und den Barbara-Altar mit auf den Weg.
 
Mirka Vanessa Groschke, 30-10-2012

Nach oben