Antrittsbesuch bei Pfarrer Friedhelm Bokelmann

Beim vergangenen Wahlkreistag in Eppingen stattete Friedlinde Gurr-Hirsch MdL Pfarrer Friedhelm Bokelmann, der vor wenigen Wochen das evangelische Pfarramt in Eppingen übernommen hat, einen Besuch ab. Begleitet wurde sie dabei vom CDU-Stadtverbandsehrenvorsitzenden Gerhard Heidt und dessen Frau Heide. Der im Siegerland aufgewachsene Ostfriese Bokelmann, der zuvor in der Stadtmission in Darmstadt gearbeitet hat, fühlt sich bereits nach kurzer Zeit wohl im Kraichgau. Das freut die Landtagsabgeordnete, die sehr froh darüber ist, dass die über eineinhalb Jahre vakante Pfarrstelle nun wieder kompetent besetzt ist.
 
Zentrales Thema des lebendigen Gesprächs war der demografische Wandel. „Da dieser mit erheblichen Auswirkungen für kirchliches und soziales Leben verbunden ist, müssen wir rechtzeitig auf die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft reagieren“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch. Deshalb sei es so wichtig, dass zwischen Kirche und Politik ein regelmäßiger Austausch stattfinde.
 
Darüber hinaus wurde das kirchliche Engagement in der Kinderbetreuung angesprochen. Die Evangelische Kirchengemeinde Eppingen ist Träger von drei Kindergärten, einschließlich einer Kinderkrippe. In den Einrichtungen werden Kinder ab einem Jahr bis zum Eintritt in die Schule pädagogisch betreut, gefördert und unterrichtet. „Das ist keinesfalls selbstverständlich. Die Bürgerinnen und Bürger können sich glücklich schätzen, dass die evangelische Kirche in Eppingen sich der nachwachsenden Generation so sehr verpflichtet sieht“, lobte die CDU-Politikerin die Arbeit der Kirchengemeinde.  
 
MK

Nach oben