Schuldebatte in Kirchardt

Um über die bevorstehenden Bildungsreformen zu informieren, hat der CDU-Gemeindeverband Kirchardt und die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch ins örtliche Gasthaus „Zum Schwanen“ eingeladen. Dort referierte und diskutierte der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende und Schulfachmann Volker Schebesta über die bildungspolitischen Absichten der grün-roten Koalition. Im Mittelpunkt stand dabei der von der Landesregierung kürzlich vorgelegte Gesetzentwurf zur Einführung der sogenannten Gemeinschaftsschule. „Damit wird ohne Not das erfolgreiche differenzierte Schulsystem in Baden-Württemberg geopfert“, hob Volker Schebesta in seiner Einführung hervor. Voraussichtlich Ende April soll der Gesetzentwurf in Kraft treten, obwohl beim Projekt Gemeinschaftsschule noch immer mehr Fragen offen als geklärt sind.
 
Beispielsweise sind die zusätzlichen Personal- und Sachkosten von der Landesregierung bislang nicht benannt worden. „Auch die für leistungsschwache und leistungsstarke Schüler gleichermaßen zu gewährleistende Chancengleichheit ist keineswegs gesichert“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch. Sie ist sehr darüber besorgt, dass sich die Landesregierung auf Kosten der Kinder und Jugendlichen vom bewährten Schulsystem verabschiedet. „Aus ideologischen Motiven die bundesweite Spitzenposition Baden-Württembergs bei der Bildung aufs Spiel zu setzen, ist grob fahrlässig“, konstatierte die Landtagsabgeordnete.
 
Die anwesenden Gemeinderätinnen und Gemeinderäte beklagten darüber hinaus, dass die von der Kultusministerin im November 2011 angekündigte Schulhausbauförderung nicht voran kommt. Tatsächlich gibt es bis heute noch nicht einmal eine Arbeitsgruppe, die sich dieser wichtigen Aufgabe annimmt. „Es ist absolut unbefriedigend, dass den Städten und Gemeinden von der Landesregierung eindeutige Vorgaben hinsichtlich des Raumbedarfs der Gemeinschaftsschulen gemacht werden, die Kommunen aber bei der Förderung der notwendigen Baumaßnahmen im Regen stehen gelassen werden“, so Gurr-Hirsch.
 
MK

Nach oben