Neue Wanderkarte "Bretten (Stromberg-Heuchelberg, Maulbronn)"

Gemeinsame Veröffentlichung von Odenwaldklub und Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Die amtlichen Wanderkarten für Baden-Württemberg erfreuen sich zunehmender Beliebtheit

 Mit der neuesten Wanderkarte ‚Bretten‘ des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung können die Menschen die Schönheit unserer Heimat erkunden – vom Kraichgau bis zum Naturpark Stromberg-Heuchelberg. Alleine oder mit der Familie mit den amtlichen Wanderkarten zu wandern, kommt dem Körper und der Seele in diesen Zeiten besonders zu Gute“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für LändlichenRaum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Freitag (23. April) in Bretten (Landkreis Karlsruhe) anlässlich der Präsentation der neuen Wanderkarte ‚Bretten (Stromberg-Heuchelberg, Maulbronn), die das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) und der Odenwaldklub gemeinsam veröffentlichen.

„Es gibt viele gute Gründe für das Wandern. Wandern tut gut. Wandern ist unkompliziert. Wandern ist fast immer und überall möglich. Die Karten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg sind dabei ideale und verlässliche Begleiter“, sagte der Präsident des LGL, Robert Jakob.

Der Kraichgau mit dem sich östlich anschließenden Naturpark Stromberg-Heuchelberg und seinen Wald- und Weinanbaugebieten, das Enztal zwischen Pforzheim und Mühlacker und die nördlichen Ausläufer des Schwarzwalds bilden den idealen Rahmen für schöne und spannende Wanderungen.

Die neue Wanderkarte ‚Bretten‘ ist das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen dem LGL und dem Odenwaldklub. „Dank der traditionell engen Koordination zwischen dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung und dem Schwäbischen Albverein, dem Schwarzwaldverein und dem Odenwaldklub entstehen zuverlässige und präzise Wanderkarten für ganz Baden-Württemberg – auch abseits der Tourismuszentren“, sagte die Staatssekretärin.

In den amtlichen Karten werden die gleichen Wanderwegsymbole wie vor Ort in der Natur genutzt. Darüber hinaus sind auch die Haltestellen des ÖPNV und sehenswerte Ziele enthalten. Der Maßstab 1:25.000 ist ideal für Wanderungen, das kompakte Format passt bestens in Jackentasche oder Rucksack. „Nur durch die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem LGL und dem Odenwaldklub gibt es exakte Wanderkarten. Wir sind unseren über 200 ehrenamtlichen Wegewarten sehr dankbar für ihre Unterstützung, die alle Veränderungen in der Örtlichkeit im Blick haben“, sagte die stellvertretende Vorsitzende des Odenwaldklubs, Ingrid Welz.

Das LGL arbeitet seit vielen Jahren eng mit den Wandervereinen in Baden- Württemberg zusammen. Neben den traditionellen Karten erfreuen sich zunehmend auch digitale Angebote wie beispielsweise die Wander-App ‚BW Map mobile‘ einer großen Beliebtheit. Die Nachfrage nach den Karten und der App ist in den aktuellen Zeiten deutlich angestiegen.

Hintergrundinformationen:

Die neue Wanderkarte „Bretten“ ist beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung in Stuttgart, Büchsenstraße 54 oder in Karlsruhe, Kriegsstraße 103, erhältlich sowie online unter www.lgl-bw.de und im Buchhandel:
Wanderkarte „Bretten“ (W216), ISBN: 978-3-86398-442-7, 8,50 €

Nach oben