Firmenbesuch bei Söhner GmbH

Schwäbischer Tüftler in Schwaigern produziert Trennwände als Corona-Schutz

Friedlinde Gurr-Hirsch erfuhr von dem innovativen Angebot der Firma Söhner. Aus diesem Anlass suchten Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und Dr. Michael Preusch, Kandidat zur Landtagswahl 2021, das Gespräch mit der Firmenleitung, und waren sehr beeindruckt von der Innovationskraft der Firma Söhner.

Die Idee zur „Corona-Schutzwand“ hatte Geschäftsführer Dr. Theo Doll. „Trennwände für Büro gibt es viele. Aber die sind teuer. Unser Ziel war es, eine Trennwand zu produzieren, die preiswert und antiseptisch ist, außerdem vollständig recyclebar. Dies habe man in nur zweieinhalb Wochen realisiert.

Michael Preusch stellte von Berufs wegen als Kardiologe fest: „Dort wo der Hygienestandard hoch ist, könnten diese speziellen antiseptischen Schutztrennwände sinnvoll eingesetzt werden, wie z.B. in Krankenhäusern zwischen Krankenbetten, Rehabilitationszentren und Pflegeheimen und ärztlichen Wartezimmern, ebenso auch in Fitnesscentern.

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch versprach Dr. Theo Doll und Petra Söhner-Doll, dieses Produktionspotential in der Landesregierung widerzuspiegeln.

Nach oben