Erntedankfest der Evangelischen Johanneskirche Untergruppenbach

Friedlinde Gurr-Hirsch MdL überreicht EMAS-Urkunde

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch freute sich sehr darüber, anlässlich des Erntedankfestes die EMAS-Urkunden an die Evangelischen Johannesgemeinde überreichen zu dürfen. Seit 1993 gibt es das europäische geprüfte Umweltmanagement für Unternehmen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen.

„Ich verfolge das Umweltengagement der Johannesgemeinde schon geraume Zeit mit großem Respekt. Den Weg dazu weist uns bereits die Schöpfungsgeschichte im 1. Buch Mose: „solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht“, so die ehemalige Religionspädagogin. So hat die Kirchengemeinde mit dem Umweltengagement in Zeiten des Klimawandels durch die Umwelterklärung eigene Leitlinien festgeschrieben, die mit Lebensmittelwertschätzung, Bewahrung der Schöpfung, Eine-Welt-Gerechtigkeit und Umweltbildung einhergehen. Friedlinde Gurr-Hirsch mahnte in diesem Zusammenhang auch besonders den nötigen gesellschaftlichen Zusammenhalt an, da nur ein Miteinander von Naturschutz im Spannungsfeld von bäuerlicher Landwirtschaft und berechtigtem Klimaschutz zum gemeinsamen Ziel führen könne. „Die Devise lautet: Lokal handeln und global denken“! so Gurr-Hirsch. Die Landtagsabgeordnete sicherte zu, auch in Zukunft die Gemeinde auf ihrem Weg zur „Fairen Gemeinde“ tatkräftig zu begleiten und zu unterstützen. Stellvertretend für die Gemeinde überreichte Gurr-Hirsch die EMAS Urkunde an Pfarrerin Ulrike Jenter-Groll und allen im Umweltteam Engagierten.

Nach oben