Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch zu Besuch im „Vinotel Schwab“ in Bretzfeld

Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Weinsüden Hotel“

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL folgte der Einladung von Familie Schwab nach Bretzfeld-Dimbach in das traditionelle Weingut mit Weinstube und dem neuen modernen „Vinotel“.  

Ein Rundgang durch den Betrieb und das Haus mit den modernen barrierefreien Gästezimmern zeigte schnell, dass sich Familie Schwab mit ihrem Betriebskonzept auf einem erfolgreichen Weg befindet. So ist es gelungen, neben dem alt eingesessenen Weinbaubetrieb durch die Weinstube und jetzt das schmucke Gästehaus gleich drei zukunftsweisende Projekte zu vereinen. Das Konzept kommt bestens an, die Zimmer sind gut gebucht und die Gäste kommen aus nah und fern. „Heutzutage möchten sich die Gäste und Urlauber vor Ort über die Region, den Weinbau und unsere Produkte informieren, und das am liebsten direkt bei dem Erzeuger“, so Heinz Schwab. Sein Sohn Lucas bestätigt dies: „Ohne die Diversifikation hätten wir die erfolgreiche Fortführung des Betriebes für die nächsten Generationen nicht gepackt“. „Über das Agrarinvestitionsprogramm „AFP“ des Ministeriums für Ländlichen Raum werden solche Diversifizierungen optimal gefördert“, führte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch aus. Außerdem greife hier auch der Maßnahmen- und Entwicklungsplan Ländlicher Raum Baden-Württemberg, der durch den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des Ländlichen Raums ergänzt wird. Gurr-Hirsch zeigte sich sehr zufrieden und lobte vor allem auch das gemeinsame Engagement der Schwabs im Familienverbund.

Nach oben