Besuch von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch in Kreßberg

Land würde LEADER-Kooperationsprojekt "Fränkische Moststraße" mit Bayern begrüßen

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL informierte sich anlässlich ihres Besuchs in Kreßberg, Landkreis Schwäbisch Hall, über das LEADER-Projekt "Fränkische Moststraße".

Bei Gesprächen mit kommunalen Vertretern und LEADER-Akteuren aus der Region Schwäbisch Hall und Bayerns sagte sie zu, dass das Land ein gemeinsames LEADER-Kooperationsprojekt "Fränkische Moststraße" mit Bayern begrüßen würde. Die Entscheidung hierüber liege aber an den LEADER-Akteuren auf baden-württembergischer und der bayerischer Seite. In Anwesenheit der Apfelkönigin der Fränkischen Moststraße, Anna-Maria I, wies sie auf die Bedeutung der Streuobstbestände hin. Mit rund 9 Mio. Bäumen auf insgesamt ca. 116.000 ha Fläche stehen in Baden-Württemberg die größten zusammenhängenden Streuobstbestände Europas. Die Streuobstwiesen sind ein wertvolles baden-württembergisches Natur- und Kulturgut.

Nach oben