Innovation aus Ilsfeld

CDU zu Gast bei CNC Stanz- und Lasertechnik und ATM Ilsfeld

CDU Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch und CDU Vorsitzender Thomas Schiroky betrachten begeistert das Autotürscharnier in ihrer Hand. Ein echtes Stück Innovation aus Ilsfeld. Das Scharnier wurde kurzfristig für den Bau eines Versuchsfahrzeuges angefordert. Da es sich um ein Einzelstück handelt, waren traditionelle Fertigungsarten zu langwierig und zu teuer. Mit den 3-D-Laserdruckern der Firma ATM in Ilsfeld konnte das Bauteil binnen weniger Stunden ausgeliefert werden, um dem Prototypen die Teilnahme an der Testfahrt zu sichern.

Gemeinsam mit dem wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU Landtagsfraktion Claus Paal und der Landtagsabgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch besuchten die Christdemokraten die Unternehmen CNC Stanz- und Lasertechnik und ATM in Ilsfeld. Die CDU Vertreter zeigten sich beeindruckt von der Innovationskraft beider Unternehmen, die neben dem Prototypenbau auch Serienteile an die Luft- und Raumfahrtindustrie, den Automobilbau und andere Branchen liefern. Von Unternehmer Bernd Ehmann und ATM Geschäftsführer Tobias Scheffel erfuhren die CDU Politiker aus erster Hand wo im Alltag der Schuh drückt wie z.B. bei der Innovationsfinanzierung. „Neue Technologien wie 3-D-Laserdrucker sind kapitalintensiv aber noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung“. Was heute modern ist, kann in 3 Jahren schon veraltet sein. Da die Banken kein Risiko eingehen möchten, ist es für unabhängige Gründer nur sehr schwer möglich in solche Technologien zu investieren. „Hier hat die Landesregierung bereits ein Förderprogramm mit 50 Millionen Euro aufgesetzt, hier dürfen wir nicht nachlassen“, betonte Claus Paal MdL. Auch der Fachkräftemangel ist für die Unternehmen in der Metallbearbeitung eine echte Herausforderung. Als Ausbildungsbetrieb kümmert sich CNC Stanz- und Lasertechnik selbst um Nachwuchs. In enger Partnerschaft mit der Realschule in Ilsfeld konnten in den vergangenen Jahren immer wieder junge Talente eingestellt und ausgebildet werden. Generell läuft die Zusammenarbeit vor Ort reibungslos. Im Rahmen der notwendigen Erweiterung half die Gemeindeverwaltung schnell und unbürokratisch bei der Suche nach Flächen und der Baugenehmigung, erzählte Geschäftsführer Andreas Benz. Bild: v.l.n.r: Geschäftsführer Bernd Ehmann, Claus Paal MdL, Stattssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, CDU Vorsitzender Thomas Schiroky, Geschäftsführer Andreas Benz, Robin Ehmann, CDU Vorstandsmitglied Michael Niethammer.

Nach oben