Ein GeoKoffer für die Stettenfelsschule in Untergruppenbach

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL überreicht modernes Lehrmittel

ISTE
ISTE
Der GeoKoffer ist inzwischen in Baden-Württembergs Bildungseinrichtungen besten bekannt und begehrt – jetzt hat auch die Stettenfelsschule in Untergruppenbach ein solches moderne Lehrmittel bekommen. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL überreichte das von den bmk Steinbruchbetrieben GmbH & Co. KG (Talheim) gesponserte Präsent den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8b.

Die Politikerin - Mitglied des Landtages und Staatssekretärin im Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, erläuterte den Schülerinnen und Schülern ihrer Heimatgemeinde, wie wichtig die Versorgung mit mineralischen Rohstoffen für unseren modernen Alltag sei. Nicht nur zum Bau von Gebäuden oder Infrastrukturen wie Straßen, Brücken oder Schienenwege würden Steine, Kies und Sand benötigt. Sie dienten auch in der Chemie, der Glas- oder der Lebensmittelindustrie. Den Rahmen für die Gewinnung dieser Rohstoffe setze der Landtag in Baden-Württemberg mit den gesetzlichen Vorgaben und der Rohstoffstrategie des Landes, welche gerade erarbeitet werde. Heinz Sprenger, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des ISTE, erläuterte den GeoKoffer. Er enthalte neben typischen Gesteinen des Landes Baden-Württemberg auch moderne Informationsmaterialien, sei für den Geologie- und Geographieunterricht entwickelt worden und verknüpfe erdgeschichtliches Wissen mit der heutigen Alltagspraxis. Eine Schule, die im Namen das Wort „Fels“ trage, brauche dringend einen GeoKoffer mit den Gesteinen des Landes Baden-Württemberg für den Unterricht, meinte Sprenger. Mit den Schülerinnen und Schülern freuten sich auch Rektor Markus Nutz und Geographielehrer Sebastian Hoffmann sowie Katrin Sonnentag, die Elternbeiratsvorsitzende. Der Schulleiter stellte den praktischen Nutzen des GeoKoffers für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für die Lehrerinnen und Lehrer, in den Mittelpunkt seiner Dankesworte. Heike Flickinger von der Firma bmk Steinbruchbetriebe in Talheim hatte das finanzielle Sponsoring des GeoKoffers übernommen, der sonst für 700 Euro hätte käuflich erworben werden müssen. Sie bot aber noch mehr an: Fachexkursionen in den Steinbruch für ganze Klassen und für Berufspraktika für interessierte Schülerinnen und Schüler im Unternehmen bmk Steinbruchbetriebe in Talheim oder in vier weiteren Steinbrüchen in der näheren Umgebung. Das Angebot wurde freudig angenommen; Sebastian Hoffmann, Fachleiter Geographie bekundete spontan Interesse. Heinz Sprenger lud die Schülerinnen und Schüler ein, die Steine des GeoKoffers zu nutzen und so die Gesteine des Landes Baden-Württemberg im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Dem kamen die Kinder gerne nach, und so gingen die Gesteinstücke durch die Klasse von Hand zu Hand. Informationen zum Bild: Große Freude an der Stettenfelsschule in Untergruppenbach – sie bekam jetzt einen GeoKoffer. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL (links vorne) überreichte dieses moderne Lehrmittel. Gespendet hatten ihn die bmk Steinbruchbetriebe GmbH & Co. KG (Talheim), vertreten durch Heike Flickinger (rechts vorne). Vom ISTE war der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Heinz Sprenger (Mitte) gekommen.

Nach oben