Gemeinsame Pressemitteilung des Verkehrsministeriums Baden – Württemberg, des Regierungspräsidiums Stuttgart und der Gemeinde Ilsfeld

Ortsumfahrung Ilsfeld nimmt Fahrt auf

Bereits am 24.03.2011 wurde für die Ortsumfahrung  Ilsfeld das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Aufgrund der damals eingegangenen Anregungen und Bedenken gab es zahlreiche Änderungen an den Knotenpunkten und im Feldwegenetz. Nun soll das weitere Verfahren beschleunigt und mit Nachdruck angegangen werden – war diese wichtige Straßenbaumaßnahme doch eigentlich bereits im Bauprogramm des Landes für die Jahre 2018 – 2019 vorgesehen.

Personalmangel, Stuttgart 21 und zahlreiche Maßnahmen auf Bundesstraßen führten zu einer Verfahrensverzögerung beim Regierungspräsidium Stuttgart, die nun nach und nach abgearbeitet und aufgeholt werden soll – auch unter Mithilfe der Gemeinde Ilsfeld.

„Für Ilsfeld ist die Realisierung der Ortsumfahrung das entscheidende und wichtigste Projekt um in der Ortsmitte wieder lebenswerte Umstände zu erreichen“ misst Bürgermeister Thomas Knödler dem weiteren Verfahren höchste Priorität zu. Insofern begrüßt er es, dass das Land bei einem Gespräch im Beisein des Ministerialdirektors im Verkehrsministerium Baden-Württemberg, Herr Prof. Dr. Uwe Lahl, der Staatssekretärin Frau Friedlinde Gurr-Hirsch und des Abteilungspräsidenten im Regierungspräsidium Stuttgart Herr Andreas Hollatz den Vorschlag der Gemeinde aufgegriffen hat und entgegen der bisherigen Vorgehensweise verschiedene Verfahrensschritte nun auf einmal angeht.

Für die zweite Runde des Planfeststellungsverfahren wird die Straßenplanung ebenso fortgeschrieben werden, wie zum Bsp. die Verkehrsprognose, weshalb bereits am 10. April 2018 eine weitere großräumige Verkehrszählung stattfand. Folgen wird die Überarbeitung der schall – und immissionsschutztechnischen Untersuchungen, wie auch sofort die geotechnischen Baugrunduntersuchungen angegangen werden.

Von zentraler Bedeutung für den weiteren Verfahrensablauf dürfte wohl sein, dass bereits im Juni 2018 die Gespräche für den Start der Unternehmensflurbereinigung anberaumt sind – immerhin gilt es die Eigentümer von über 150 Grundstücken ins Boot zu bekommen.

 

Hinweis:

Die Ortsdurchfahrt in Ilsfeld soll vom Durchgangsverkehr entlastet und die Verkehrssicherheit soll erhöht werden. Die Umfahrung hat eine Länge von ca. 4,1 km,  eine Entlastung von ca. 55 %, SV rd. 85%  wird angestrebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben