Baden-Württemberg investiert mehr als 1,6 Mio Euro in Projekte aus dem Landesprogramm „Integration durch bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft – Gemeinsam in Vielfalt III“

Gurr-Hirsch erfreut über Fördermittel für Stadt Brackenheim in Höhe von 14.000 Euro

„Das bürgerschaftliche Engagement für und von Flüchtlingen vor Ort ist für die Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt wertvoll und deshalb unverzichtbar“, so Gurr-Hirsch bei der Bekanntgabe der der Fördermittel. 73 Projekte von Kommunen, Landkreisen, Vereinen und Initiativen werden landesweit gefördert und wurden aus insgesamt 118 eingegangenen Anträgen von einer unabhängigen Jury ausgewählt.

„Die vielen Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg haben in den vergangenen Jahren schon beachtlich viel erreicht. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Integration derjenigen, die zu uns kommen. Ich freue mich deshalb sehr, dass in meinem Wahlkreis die Stadt Brackenheim zur Stärkung des Ehrenamtes durch MigrantInnen als MittlerInnen Fördermittel in Höhe von 14.000 Euro erhält“, so Gurr-Hirsch. Wichtig dabei sei es, dass Geflüchtete aktiv bei der Integration mitwirken und das Zusammenleben gestalten können. Eigenes Engagement böte den Geflüchteten dabei die Möglichkeit zur Teilhabe.

 

Nach oben