Baden-Württemberg ist Ehrenamtsland Nummer Eins

Friedlinde Gurr-Hirsch verleiht Bundesverdienstkreuze und Verdienstorden des Landes

Nahezu wöchentlich hat Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch die schöne Aufgabe, in Vertretung des Ministerpräsidenten einen Verdienstorden des Landes oder sogar ein Bundesverdienstkreuz zu verleihen. „Das zeigt eindrucksvoll, wie engagiert und vital unsere Gesellschaft im Bereich des Ehrenamtes ist“, so die bewährte Ordensverleiherin.

Rund 23 Millionen Menschen sind in Deutschland ehrenamtlich tätig – das ist in etwa jeder dritte erwachsene Bundesbürger. Aber nirgendwo sonst in Deutschland sind die Menschen ehrenamtlich so engagiert wie in Baden-Württemberg. Mit über 50 % Prozent ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern – das sind rund 5 Millionen Menschen – ist Baden-Württemberg einsame Spitze, und das schon seit Jahren.

Die Schwerpunkte des ehrenamtlichen Einsatzes finden sich in Gemeinschaftsaktivitäten auf den Feldern Sport und Bewegung, Kultur und Musik sowie Freizeit und Geselligkeit. Aber auch in den Bereichen Schule und Kindergarten, Soziales, außerschulische Jugendarbeit oder Bildungsarbeit für Erwachsene sowie im kirchlichen und weiteren religiösen Bereich arbeiten viele Menschen freiwillig mit. „Dieser Einsatz macht einen großen Teil unserer Lebensqualität in Baden-Württemberg aus,“ so Gurr-Hirsch. 

Nach oben