Pressekonferenz bei den Lauffener Weingärtnern

Friedlinde Gurr-Hirsch wirbt für Württemberger Weine aus Steillagenweinbau im Zuge der Regionalkampagne „Natürlich. Von Daheim“

Wo könnte man besser für heimische regionale Produkte werben als inmitten der besten Steillagen rund um Lauffen? So warb Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch als Vertreterin des baden-württembergischen Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, sowie für die Marketing- und Absatzfördergesellschaft für Agrar- und Forstprodukte (MBW) im Beisein der Pressevertreter des Landes für die jetzt ins Leben gerufene Regionalkampagne „Natürlich. Von Daheim“.

Der Steillagenweinbau ist ein Markenzeichen für den baden-württembergischen Weinbau. Vor allem die Terrassen und Handarbeitslagen haben einen hohen kulturellen und ökologischen Wert. „Reizvolle und abwechslungsreiche Kulturlandschaften sind das Ergebnis einer guten und jahrhundertelangen Bewirtschaftung durch unsere Land- und Forstwirte. Sie sind wichtig für die Erzeugung hochwertiger Nahrungsmittel und Rohstoffe, sie bilden eine wichtige Grundlage für den ländlichen Tourismus und stehen für das Heimatgefühl der Menschen im Südwesten“, so Friedlinde Gurr-Hirsch. Mit der neuen Steillagenförderung könne die Bewirtschaftung der Handarbeitslagen ab 2018 mit 3.000 Euro/Hektar und Jahr gefördert werden. So spielt neben der Erzeugung für die Wertschöpfung eine professionelle Vermarktung mit einem transparenten und glaubwürdigen Konzept eine bedeutende Rolle. Wie eine erfolgreiche und professionelle Vermarktung dieser einzigartigen Produkt- und Prozessqualitäten im Markt umgesetzt werden kann, zeigt uns die Weingärtner Lauffen e. G. eindrucksvoll.

Gerade mit der Regionalkampagne "VON DAHEIM" wird die optimale Vermarktung unterstützt. „Ziel ist es, das unverwechselbare Profil unserer Lebensmittel bei den Verbrauchern zu schärfen und erlebbar zu machen. Schmackhafte Raritäten und Lebensmittel mit Geschichte können so zum Aushängeschild der regional ansässigen Erzeuger und Verarbeitungsbetriebe werden - einem Alleinstellungsmerkmal, mit dem sie sich gezielt von der Masse abheben“, bekräftigte Gurr-Hirsch.

Nach oben