In seiner Funktion als Tourismusminister informierte sich Guido Wolf MdL gemeinsam mit der Staatssekretärin für Ländlichen Raum, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL vor Ort über die anstehende Gartenschau in eineinhalb Jahren.

Oberbürgermeister Harry Mergel ließ es sich nicht nehmen, den hohen Besuch bei der Führung durch Geschäftsführung Hanspeter Faas zu begleiten. „Für Heilbronn und die gesamte Region ist die Bundesgartenschau nicht nur ein leistungsstarker Motor der Stadtentwicklung, sondern auch touristisch eine einmalige Chance, die wir bestmöglich nutzen werden“, so Mergel. Minister Wolf bewertete das große Potential, das eine Veranstaltung wie die Bundesgartenschau mit sich bringt, als äußerst positiv und ist sich sicher, dass Heilbronn ein ganz hervorragender Gastgeber sein wird. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch ist Mitglied im Aufsichtsrat der BUGA GmbH und agiert in dieser Funktion als Verbindungsfrau zur Landesregierung.  Sie bekräftigt: „Mit einer Gartenschau lassen sich grünplanerische und städtebauliche Verbesserungen realisieren, die direkt bei den Menschen ankommen. Die entstehenden Grünanlagen dienen der Erholung der Bürger, verbessern das Stadtklima und tragen zum Erhalt der städtischen Biodiversität bei“.

Nach oben