Auf Einladung von Bürgermeister Timo Wolf besuchten Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und Bundestagskandidat Alexander Throm die schmucke Kraichgaugemeinde.

Ziel des Besuchs war das „Alte Gärtnerhaus“ in Gemmingen, das mit Hilfe von Sanierungsmitteln aus dem Städtebauförderprogramm auch im Jahre 2017 erneut für Sanierungsmaßnahmen unterstützt wird. So durften sich die Gemminger über einen Zuschuss von 800.000 € freuen, die in die laufenden Erneuerungsmaßnahmen fließen. Das „Alte Gärtnerhaus“ beheimatet die Blaskapelle Gemmingen und den DRK Ortsverein Gemmingen. Darüber hinaus dient die Sanierung dem dauerhaften Erhalt dieses schönen Kulturdenkmals in Sacheinheit mit dem Gemminger Schloss. „Die Teilnahme an diesem Landessanierungsprogramm wird sichtbar in der schmucken Gemeinde Gemmingen, die dadurch eine hohe Lebens- und Wohnqualität bietet. „Dies verdankt Gemmingen letztendlich der weitsichtigen Politik von Bürgermeister Timo Wolf und seines Gemeinderates“, lobte die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch. Bundestagskandidat Alexander Throm überzeugte sich von den guten Fortschritten der Sanierungsmaßnahmen und war besonders angetan von dem unvergleichlich schönen Schlosspark in Gemmingen.

 

Nach oben