Landesweite Ernährungstage in Zusammenarbeit mit Kantinen und Mensen

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Das Bewusstsein für eine gesundheitsförderliche und nachhaltige Ernährung zu etablieren ist für uns ein zentrales Anliegen"

„Eine ausgewogene und gesundheitsförderliche Ernährung ist eine gesellschaftspolitische Herausforderung. Sowohl zuhause als auch außerhalb der eigenen vier Wände stehen Verbraucherinnen und Verbraucher jeden Tag vor der Herausforderung, trotz Alltagsstress gut und ausgewogen zu essen“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, bei der Eröffnungsveranstaltung der Ernährungstage in Öhringen (Hohenlohekreis).

Unsere Arbeits- und Lebenswelt hat sich in den letzten Jahren stark verändert, der Alltag vieler Menschen wird zunehmend hektischer. Ständige Erreichbarkeit und ein prall gefüllter Terminkalender begünstigen Stress und Ruhelosigkeit. Dabei bleibt oft nur wenig Zeit für bewusstes Essen und genussvolle Mahlzeiten“, erklärte die Staatssekretärin. Hinzu komme, dass immer seltener gekocht werde. Während der bereits zum dritten Mal stattfindenden Ernährungstage vom 30. Januar bis 5. Februar  informieren die Landratsämter und Ernährungszentren in ganz Baden-Württemberg mit einer Vielzahl von Aktionen in Zusammenarbeit mit Kantinen, wie gutes und genussvolles Essen zuhause und unterwegs gelingen kann.

 

 

„Mit gutem, regionalem Essen außer Haus und ansprechenden Ernährungsinformationen können wir viele Menschen erreichen und bei einer ausgewogenen Ernährung unterstützen. Regionalität, Saisonalität und die Wertschätzung von Lebensmitteln stehen im Mittelpunkt unserer Initiativen. Stehen regional und saisonal erzeugte Lebensmittel auf dem Speiseplan, können wir mit einer hervorragenden Qualität der Lebensmittel rechnen und unterstützen darüber hinaus die heimische Landwirtschaft“, betonte Gurr-Hirsch.

 

Essgewohnheiten im Wandel

„Essen soll nicht nur satt machen, sondern auch der Entspannung und unserer Gesundheit dienen. Frühstücks-, Mittags- und Kaffeepause sollen die Bezeichnung ,Pause‘ wieder verdienen“, sagte die Staatssekretärin. Mit Workshop- und Vortragsangeboten sowie spannenden Informationsmaterialien des MLR sollen Verbraucherinnen und Verbraucher dazu motiviert werden, selber zu kochen, Neues auszuprobieren und dadurch den eigenen Weg zum guten Essen finden - trotz Zeitdruck und den zahlreichen unterschiedlichen Anforderungen.

 

„Genuss und gutes Essen sollen aber auch außerhalb der eigenen vier Wände nicht zu kurz kommen“, sagte Gurr-Hirsch. In der Schule, auf der Arbeitsstelle, in Pflegeeinrichtungen, Restaurants oder beim Imbiss um die Ecke - immer mehr Menschen essen außer Haus. Die Nachfrage nach einem qualitativ hochwertigen Verpflegungsangebot steige stetig an.

 

Hintergrundinformationen:

Im Rahmen der Ernährungstage bekommen Besucherinnen und Besucher vom 30. Januar bis 5. Februar in Landratsämtern, Schulmensen, Betriebskantinen und Ernährungszentren in ganz Baden-Württemberg verschiedene Facetten guten Essens aufgezeigt. Dabei spielen eine genussvolle und gesunde Ernährung eine ebenso wichtige Rolle wie Qualität und Nachhaltigkeit - sowohl in der eigenen Küche als auch in der Verpflegung außer Haus. Insbesondere die Themen Regionalität, Saisonalität und ein nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen spielen in den Ernährungsbildungsangeboten des MLR sowie im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung eine große Rolle.

 

Aktionen im Rahmen der Ernährungstage 2017

Mit einer Vielzahl an Aktionen informieren die Landratsämter und Ernährungszentren in Baden-Württemberg im Rahmen der Ernährungstage, wie gutes und genussvolles Essen zuhause und unterwegs gelingen kann. Ausstellungen und zahlreiche Workshop- und Vortragsangebote motivieren Verbraucherinnen und Verbraucher dazu, selber zu kochen, Neues auszuprobieren und so den eigenen Weg des guten Essens zu finden – trotz Alltagstress und Hektik. Gleichzeitig berücksichtigen die Veranstaltungen wichtige Aspekte der Nachhaltigkeit, wie etwa die Regionalität der Lebensmittel. Veranstalter sind die Landwirtschaftsämter in den Landkreisen.

 

Unter https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unser-service/veranstaltungen/ können Sie eine Veranstaltungsübersicht der Ernährungstage 2017 einsehen.

Nach oben