Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch und Volker Schebesta in Lauffen

„Grün-Rot hat in unserer Bildungslandschaft große Unruhe gestiftet und kaum einen Stein auf dem anderen gelassen“, eröffnete Friedlinde Gurr-Hirsch ihre Informationsveranstaltung zur Bildungspolitik in Lauffen a.N. Von der neuen Gemeinschaftsschule habe sich Grün-Rot viel versprochen, doch kaum eines der selbst gesetzten Ziele sei erreicht worden, so die CDU-Politikerin. In seinem Fachvortrag erläuterte der Bildungsexperte Volker Schebesta MdL, dass selbst der Gemeinschaftsschulbefürworter Prof. Bohl in seinem von der Landesregierung beauftragten Gutachten zu einem mehr als ernüchternden Ergebnis gekommen ist. „Die Unterrichtsqualität ist nicht besser als in allen anderen weiterführenden Schularten, aber gerade schwache Schüler verlieren. Und die Lehrerschaft droht, aufgrund des Mehraufwands überfordert zu werden. Und das alles bei einer Schulart, die von der Landesregierung unglaublich bevorzugt wird“, erklärte Schebesta. Die anschließende Diskussion griff die verfehlten grün-roten Reformen auf: „Eine Erkenntnis des Gemeinschaftsschulgutachtens ist, dass der Lehrer für den Bildungserfolg entscheidend ist und nicht die Schulform. Das ist ein alter CDU-Grundsatz, nur Grün-Rot versucht sich an immer neuen Strukturexperimenten“, beantwortete Volker Schebesta eine Frage. Bei der Grundschulempfehlung „werden wir, wie bei der Gemeinschaftsschule, das Rad nicht zurückdrehen. Aber wir brauchen eine bessere Beratung der Eltern und Schüler. Schließlich müssen auch die weiterführenden Schulen von Beginn an wissen, welche Grundschulempfehlung die Schüler haben, auch wenn diese nicht verpflichtend ist. Dass sich Grün-Rot in dieser Hinsicht weigert, ist fatal. Die Leidtragenden sind die schwächeren Schüler: an den Realschulen sind die Sitzenbleiberquoten sprunghaft angestiegen: Von 0,7% 2012 auf 4,3% im Jahr 2015. Eine Steigerung um 514%! Das ist ein vernichtendes Resultat falscher Schulpolitik“, fasste Friedlinde Gurr-Hirsch am Ende zusammen.

Nach oben