Studenten der Weinbautechnik und Oenologie absolvieren erfolgreich Lehrgang trotz Corona-Krise

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch überreicht Urkunden

Der Bildungsgang "Staatlich geprüfte Technikerin / Staatlich geprüfter Techniker für Weinbau und Oenologie“  fand aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr unter ungewöhnlichen Umständen statt

Gleich siebzehn Absolventen des renommierten Lehrgangs der Weinbauschule in Weinsberg,  in dem qualifizierte Fachkräfte fortgebildet werden, um leitende Aufgaben mit eigenem Verantwortungsbereich zu übernehmen, wurden im Rahmen einer Feier im Hof der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch mit ungewöhnlichen Worten in ihr Berufsleben entlassen: "Sie werden das nie vergessen, dass Sie der erste und hoffentlich auch der letzte Technikerjahrgang sind, der auf diese Art verabschiedet wird“.

Bis Mitte Mai hatten die angehenden Weinbautechniker noch an regulärem Unterricht, Praktika und Exkursionen teilgenommen. Nach Beginn des Lockdowns erfolgten die Lehrveranstaltungen ausschließlich online. Der Endspurt  verlief dann wieder im Präsenzunterricht. Eine große Abschlussfeier mit zahlreichen Gästen konnte es nicht geben. Ein Live-Stream auf  YouTube allerdings sorgte dafür, dass Freunde und Verwandte dennoch mit den frischgebackenen Weinbautechnikern feiern konnten

Nach oben