Friedlinde Gurr-Hirsch unterstützt Schulgarten Eppingen durch EDEKA Kassenaktion

Spende von 1.500 Euro geht an die Garten AG der Selma Rosenfeld Realschule

Bild: Helmut Melchert, HM-Fotodesign
Bild: Helmut Melchert, HM-Fotodesign
Schnell war Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch fachkundig an der Kasse des EDEKA Aktiv Marktes Sommer in Eppingen eingelernt worden.

Flink zieht die prominente „Kassen-Aushilfe“ zahlreiche Waren über den Scanner. Nach einer halben Stunde waren rund 1000 Euro zusammengekommen und Friedlinde Gurr-Hirsch konnte zufrieden die „Kassen-Aktion“ beenden. Die Freude war groß bei der Schulleiterin der Selma Rosenfeld-Realschule Silke Döll und der gesamten Garten AG, als Inhaber Alexander Sommer den Betrag auf 1.500 Euro aufgerundet hat. „Gerne unterstützen wir die Schule mit dieser Aktion und können somit auch zur Schulgarteninitiative beitragen“.  Dies unterstrich Friedlinde Gurr-Hirsch und machte deutlich: „Der Lernort Schulgarten eignet sich in hervorragender Weise, die Leitperspektiven Bildung für nachhaltige Entwicklung und Verbraucherbildung mit Leben zu füllen. Die Schülerinnen und Schüler entdecken Pflanzen, Blumen und Insekten direkt vor der Schultür und lernen dadurch, wie wertvoll unsere Umwelt ist. Zudem gewinnen Lebensmittel wie zum Beispiel Gemüse an Wert, wenn sie mit den eigenen Händen angebaut werden. Dies spiegelt sich wiederum im verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln und der Änderung des eigenen Konsumverhaltens wider“.

Die Edeka Südwest war mit Matthias Sumer, Axel Weber und David Volkert beim politischen Marktbesuch von Friedlinde Gurr-Hirsch vertreten und diskutierten mit ihr bei einem anschließenden Marktrundgang die Situation im Einzelhandel und die Bedeutung der Regionalität.

Nach oben