Wirtschaftskurs des Zabergäu-Gymnasiums stellt Staatssekretärin sein internationales Kochbuch-Projekt vor

„So kocht unser Zabergäu“

Mit großem Interesse hatte die Ernährungsstaatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL von dem tollen Projekt der Schülerfirma „ZAGY-Print“ am Zabergäu-Gymnasium Brackenheim gelesen.

Mit dem Kochbuch „so kocht unser Zabergäu“ möchte der Wirtschaftskurs, bestehend aus zwölf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Klasse 10, ein besonderes Buch auf den Markt bringen. Dies war Anlass der Staatssekretärin, dem Kurs im „ZaGy“ einen Besuch abzustatten, um das Vorhaben der Schüler kennenzulernen, und ihnen bei dieser Gelegenheit Informationen über Verbraucherschutz, Ernährung und Nachhaltigkeit aus erster Hand zu geben. „Kochen mit frischen Zutaten“ – das ist seit Jahren nicht nur ein Anliegen der Schule, sondern vor allem auch von Friedlinde Gurr-Hirsch, die darüber berichtete, wie die regionale Landwirtschaft vom Ministerium Ländlicher Raum und Verbraucherschutz unterstützt wird. Sie stellte die Kampagnen zu „Schmeck den Süden“ und zur „Hofladen App“ vor, und erläuterte zudem, wie die MBW Marketinggesellschaft dafür sorgt, dass traditionelle Spezialitäten wie schwäbische Maultaschen oder Filderkraut als Originale vor Missbrauch geschützt sind. Diese Themen passen hervorragend zu den neuen Unterrichtsinhalten des Wirtschaftskurses. Sehr überzeugt hat Friedlinde Gurr-Hirsch aber auch, dass das Kochbuch die Vielfalt der hier lebenden Menschen widerspiegelt. „Dabei ist eine sehr interessante Mischung aus schwäbischen und internationalen Spezialitäten entstanden. Für mich ist das letztendlich gelebte Integration“.     

Nach oben