In regelmäßigen Abständen informiert sich die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch vor Ort an den Schulen im Wahlkreis. Der Besuch an der kaufmännischen Berufsschule in Heilbronn ist dabei etwas Besonderes: für Friedlinde Gurr-Hirsch ist dies ein Wiedersehen in ihrer früheren Wirkungsstätte als Studienrätin.

Schulleiter Dieter Arweiler und seine Stellvertreterin Ulrike Müller begrüßten die Landtagsabgeordnete sehr herzlich und führten sie durchs Gebäude, wodurch ganz schnell besondere vertraute Gefühle bei der ehemaligen Berufsschullehrerin geweckt wurden. Beim intensiven Gedankenaustausch kamen viele Themen zur Sprache. So wurde über die Situation der beruflichen Schulen im Stadt- und Landkreis gesprochen, gerade auch im Zusammenhang mit der Regionalen Schulentwicklung. Auch die Lehrerversorgung und Lehrergewinnung, sowie die spätere „Karriere im Schuldienst“ waren Teil des Gesprächs.

Dieter Arweiler stellte die sozialen Projekte der Schülerinnen und Schüler an seiner Schule vor. „Die Andreas-Schneider-Schule ist eine tolle Schule mit engagierter Schulleitung und kompetentem Kollegium“, lobte Friedlinde Gurr-Hirsch die beispielhaften Aktivitäten.

Friedlinde Gurr-Hirsch nahm viele Anregungen mit nach Stuttgart, um mit der Fraktion und der Kultusministerin darüber zu sprechen.

 

Nach oben