Land investiert mehr als 500 Millionen Euro in die Erhaltung und Sanierung des Straßennetzes

CDU-Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch begrüßt Unterstützung für Maßnahmen im Wahlkreis Eppingen

Das Land investiert weiter massiv in die Sanierung des Straßennetzes. Für das laufende Jahr 2019 sind insgesamt 515 Millionen Euro für den Erhalt der Bundes- und Landesstraßen vorgesehen. 

Im Wahlkreis Eppingen sind Fahrbahndeckenerneuerungen wie folgt vorgesehen:

Auf der A 81 wird im Bereich Untergruppenbach die Fahrbahndecke auf einer Baulänge von 3.550 m erneuert.

Auf der B 39 wird in der Ortsdurchfahrt Fürfeld auf einer Länge von 650 m die Fahrbahndecke erneuert.

Ebenso auf der B293 im Bereich Eppingen West / L593 wird die Fahrbahndecke auf einer Länge von 2.800 m erneuert.

An der L 553 wird die Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt Rohrbach auf einer Länge von 1.350 m erneuert, weiter auf einer Baulänge von 1.150 m bis zur B 293.

Die Fahrbahndecke an der L 1100 bei Ilsfeld wird auf einer Länge von 450 m erneuert.

An der L 1110 wird in der Ortsdurchfahrt Richen die Fahrbahndecke auf einer Baulänge von 550 m erneuert. Ebenso auf 550 m Länge wird auch die Ortsdurchfahrt Schmidhausen an der L 1116 erneuert.

„Ich freue mich, dass diese dringend notwendigen und lang ersehnten Maßnahmen in diesem Jahr endlich umgesetzt werden. Der Einsatz hat sich gelohnt“, so Friedlinde Gurr-Hirsch MdL. Die Offensive bei der Erhaltung der Landesstraßen ist nur möglich, weil im Haushalt so viel Geld wie noch nie für die Erhaltung der Landesstraßen bereit steht. Auf Druck der CDU-Fraktion wurden insgesamt 310 Millionen Euro in den Jahren 2018 und 2019 zur Verfügung gestellt. Die CDU-Fraktion wird auch im kommenden Doppelhaushalt sicherstellen, dass der Zustand der Landesstraßen weiter deutlich verbessert werden kann.

Nach oben