Besuchen Sie uns auf http://www.gurr-hirsch.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
13.03.2017, 12:56 Uhr | MLR / Presse
Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Der Garten- und Landschaftsbau steht für ein Mehr an Lebensqualität, und die Menschen im Land profitieren von der Arbeit der Branche“
Jahresmitgliederversammlung des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e. V.

„Die Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus sind die erste Adresse, wenn es um die Gestaltung von öffentlichem und privatem Grün geht, und die Branche ist ein starker Konjunkturmotor Baden-Württembergs. Die gute Nachfrage nach grünen Dienstleistungen und die wachsende Wertschätzung entsprechender Infrastruktur sowie der nach wie vor stark florierende Wohnungsbau bieten dem Wirtschaftszweig ein solides Geschäftsumfeld“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen).

Verband für Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt

„Die Folgen des Klimawandels, die Digitalisierung und der demographische Wandel sind die großen Herausforderungen unserer Gesellschaft, denen sich auch der Garten- und Landschaftsbau stellen muss. Durch eine entsprechende Imagekampagne des Verbandes sowie eine exzellente Nachwuchswerbung sehe ich den Verband gut aufgestellt“, sagte die Staatssekretärin. Vor allem das Engagement in der überbetrieblichen Ausbildung an den beiden Standorten Heidelberg und Kirchheim/Teck sei eine wesentliche Stütze zur Sicherung des Berufsnachwuchses. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der Landesregierung würden derzeit Vorschläge für Digitalisierungsprojekte auch im Bereich Gartenbau und Landwirtschaft gesammelt.

 

Fortschreibung der Landesgartenschauen und Gartenschauen

Insgesamt neun Mitgliedsbetriebe des Verbands wurden durch die Staatssekretärin für ihre Ausstellungsbeiträge auf der Landesgartenschau Öhringen geehrt. „Es sind Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diese beeindruckenden Grünanlagen bauen und pflegen. Baden-Württemberg ist stolz auf seine Gartenschau-Tradition, die wir auch nach 2025 fortschreiben werden. Mit der geplanten Ausschreibung der Landesgartenschauen und Gartenschauen für die Jahre 2026 bis 2030 im Sommer diesen Jahres leistet die Landesregierung einen wichtigen Beitrag für die Schaffung zukunftsfähiger urbaner Freiräume“, betonte Gurr-Hirsch.

 

Staatsmedaille in Silber für Martin Joos

„Martin Joos ist ein Macher, und Baden-Württemberg setzt auf diejenigen, die sich in unserem Land mit Tatkraft für andere einbringen. Durch das erfolgreiche Wirken von Martin Joos ist es gelungen, junge Menschen für den Beruf des Landschaftsgärtners zu begeistern und die Ausbildung auf hohem Niveau weiterzuentwickeln“, sagte die Staatssekretärin. Martin Joos sei seit 2008 im Vorstand des Verbands aktiv und habe sich durch ein besonderes ehrenamtliches Engagement im Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildung hervorgetan. Als Anerkennung werde ihm die Staatsmedaille in Silber verliehen.

 

 

Hintergrundinformationen:

Die Staatsmedaille ist eine Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg, die für herausragende Leistungen in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Verbraucherschutz, Ernährung oder Ländlichen Raum durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz verliehen wird.